HSG Rösrath/Forsbach – SG GFC Düren 1899 27:27 (16:14)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:1. Herren

Gegen den Spitzenreiter aus Düren erkämpften sich unsere Jungs ein hochverdientes Remis!

Ganz im Gegensatz zum Spiel in Mülheim benötigten wir gegen die Dürener keine 20 Minuten um ins Spiel zu kommen. Allerdings gehörte die Anfangsphase trotzdem unseren Gästen und so lagen wir nach acht Minuten mit 3:6 hinten. Nun stabilisierte sich unsere Abwehr jedoch und vorne zeigten wir die meiner Meinung nach beste Saisonleistung. Dabei zeigte sich besonders Jonas Vogt von seiner besten Seite und überaus sicher im Abschluss. Mit seinem Treffer zum 7:7 glichen wir erstmals wieder aus und in der Folge konnten wir sogar eine 11:8 Führung auflegen. Aber Düren wäre nicht Tabellenführer, wenn sie so etwas aus der Bahn werfen würde und sie trafen dreimal in Folge zum 11:11. Dann waren wir wieder an der Reihe. Tim Siewert zum 12:11 und Timo Leufgens zum 13:11 ehe Düren wieder verkürzte. Die Führung gaben wir aber bis zur Pause nicht mehr aus der Hand. Der gesundheitlich angeschlagene und daher nur kurz eingesetzte Simon Weber traf zum 15:13 und markierte auch den 16:14 Pausenstand.

(mehr …)

Weiterlesen HSG Rösrath/Forsbach – SG GFC Düren 1899 27:27 (16:14)

HSG Rösrath/Forsbach 3 – 1. FC Köln 2 21:20 (11:11)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:3. Herren

Thilos Vermutung war schon richtig - eine kompakte Abwehrleistung beginnend mit zwei starken Keepern Mops und Gaga im Kasten war der Grundstein für den 21:20 (11:11) Sieg gegen den Tabellenführer. Die Ansage vor dem Spiel, dass wir maximal 20 (O-Ton Gaga) kassieren dürfen und dann das Spiel gewinnen werden, haben die Jungs Erst genommen. Der FC konnte sein gefürchtetes Tempospiel nicht aufziehen und lag daher auch zu keinem Zeitpunkt vorne. Die Deckung war bissig und unser Mittelblock wusste insbesondere in der zweiten Halbzeit mit Fabian als Fels in der Brandung zu überzeugen. ? Im Angriff spielten unsere Youngsters ihre Spielzüge…

Weiterlesen HSG Rösrath/Forsbach 3 – 1. FC Köln 2 21:20 (11:11)