HSG Rösrath/Forsbach 3 – HSG Refrath/Hand 4 13:23 (6:11)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:3. Herren

Ja, das war heute leider ein Satz mit x…, ein wirklich gebrauchter Tag. Und es ging schon vor dem Spiel los. Obwohl das Spiel Erster gegen Zweiter anstand und man eigentlich hätte erwarten müssen, dass wir in voller Mannstärke und hochmotiviert antreten, kann es anders. Zum einen fehlten einige, so dass uns insbesondere im Rückraum die ein oder andere Alternative fehlte, zum anderen hatten unsere Jungs aus der A-Jugend schon 60 Minuten in den Knochen und waren zudem angeschlagen. Gleichwohl haben die drei die Zähne zusammengebissen, was vorbildlich war und wofür unser Dank gilt. Es entwickelte sich dann zu Beginn ein zähes Spiel und es kam, wie wir es in der Kabine angesprochen hatten. Refrath versuchte es im Angriff mit Tempogegenstößen und ansonsten mit vielen Positionswechseln, wobei der Abschluss aber primär mit Anspielen an den Kreis oder über unorthodoxe Würfe gesucht wurde. In der Abwehr standen sie sehr defensiv, was uns das Spiel schwer machte. Wir konnten nicht viel Dagegensetzen, zumal es leider auch an der gegenseitigen Unterstützung und Aufmunterung fehlte. Nach 5:6 in der 17. Minute und 6:8 in der 22. Minute konnten sich die Gäste mit 6:11 in die Halbzeit absetzen. Die Sätze in der Pause konnten ebenfalls nicht viel bewirken.

(mehr …)

Weiterlesen HSG Rösrath/Forsbach 3 – HSG Refrath/Hand 4 13:23 (6:11)

TuS Rheindorf – HSG Rösrath/Forsbach 22:29 (12:15)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:1. Herren

Zunächst mal ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, nicht nur für die Leistung am gestrigen Abend gegen den TuS Rheindorf, sondern auch dafür, dass sie sich nach dem wirklich schlechten Spiel in Frechen wieder als Team gefunden hat. Das zeigten sie bereits letzte Woche beim Heimerfolg gegen Bardenberg und bestätigten dieses dann gestern mit einem über weite Strecken sehr souveränen Auftritt in Leverkusen.

Die ersten 15 Minuten der Partie gehörten ganz klar unseren Jungs. Vom Start weg sehr konzentriert bei der Abwehrarbeit, ließen wir die Rheindorfer nicht wirklich ins Spiel kommen. Wenn dann doch mal etwas schief ging, konnten wir uns auf den erneut stark auftrumpfenden Hendrik Kraus zwischen den Pfosten verlassen. Da wir auch im Angriff vieles richtig machten, konnten wir uns nach dem 2:2 deutlich absetzen und zogen auf 4:10 davon. Bis dahin trafen Niclas Balz, Yannick Müller und Tillmann Josifek jeweils dreimal, den weiteren Treffer steuerte Tim Siewert bei. Nachdem wir ein Überzahlspiel nicht zu unseren Gunsten nutzen konnten und selbst in Unterzahl gerieten, kamen die Rheindorfer zunächst auf 7:10 heran und verkürzten weiter bis zum 9:11. So ein bisschen hatten wir also den Faden verloren, fanden diesen aber recht schnell wieder und Niklas Boldt, Simon Weber und T. Siewert trafen nacheinander zum 9:14. Leider trafen wir bis zum Pausenpfiff nur noch einmal und Rheindorf deren dreimal ins Netz, so dass wir ‚nur‘ mit einer Dreitoreführung (12:15) in die Kabine gehen durften.

(mehr …)

Weiterlesen TuS Rheindorf – HSG Rösrath/Forsbach 22:29 (12:15)