Archiv März 2020

HSG Rösrath/Forsbach // Information zum Trainings- und Spielbetrieb

Liebe Spielerinnen und Spieler,
liebes Trainer- und Betreuer-Team,
liebe Eltern und Freunde
der HSG Rösrath/Forsbach,

angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie möchten wir euch alle informieren, dass unser Trainingsbetrieb sowohl im Seniorenbereich als auch im Jugendbereich bis auf Weiteres ruht. Wie bei unseren beiden Stammvereinen, SV Union Rösrath und TV Forsbach, gilt dies zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020. Dies bedeutet, dass bis dahin keinerlei Training stattfindet, die Hallen auch nicht für sonstige Aktivitäten nutzbar sind und auch keine sonstigen Mannschaftszusammenkünfte erfolgen werden. Wir bitten um Verständnis.

Der Spielbetrieb wurde bekanntlich bereits diese Woche vom Handballverband Mittelrhein und vom Handballkreis Köln-Rheinberg im Seniorenbereich vorübergehend ausgesetzt und im Jugendbereich für diese Saison vorzeitig beendet. Wie und wann genau es weitergeht, können wir alle derzeit nicht sagen. Wir stehen hierzu im regelmäßigen Austausch mit den Handballverantwortlichen der Verbände, mit der Stadt Rösrath und den sonstigen in dieser Situation verantwortlichen Entscheidungsträgern. Sobald wir neue Informationen haben, werden wir euch alle umgehend informieren. Bis dahin bitten wir um entsprechende Geduld.

Die trainings- und spielbetriebsfreie Zeit werden wir natürlich nutzen, die bereits seit längerem laufenden organisatorische Abstimmungen für die kommende Saison fortzusetzen. Dies betrifft beispielsweise die Festlegung der Trainingszeiten im Jugendbereich und die Planung der Jugendmannschaften. Auch hierzu wird es detaillierte Informationen geben, wenn wir wissen, wann wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Es wird somit sichergestellt sein, dass wir alle mit vollem Elan und Spaß unserem Sport wieder nachgehen können, wenn es die Situation wieder zulässt.

Wir wünschen allen, dass wir gemeinsam diese schwierige Zeit meistern, insbesondere gesund bleiben, und uns die Corona Pandemie möglichst schnell wieder zum gewohnten Alltag zurückkehren lässt.

Eure Leitung der HSG Rösrath/Forsbach

Viererturnier D-Jugend

Am vergangenen Samstag veranstaltete unsere D-Jugend ein kleines Vierer-Turnier um die spielfreie Zeit zu überbrücken. Gegner waren der SSV Overath und Siegburger TV. Unsere D-Jugend trat mit zwei Mannschaften, welche nach Jahrgängen sortiert waren, an und belegte am Ende den 1. und 3. Platz.

HSG Merkstein – HSG Rösrath/Forsbach 20:31 (12:16)

Was für eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel!

Hut ab vor der Leistung unserer Jungs in Merkstein, ich bin immer noch begeistert über die Art und Weise, wie sie sich dort verkauft haben. Zu Beginn war es das erwartet schwere Spiel, aber wir konnten schon in den ersten Minuten gut mithalten und gerieten so nie groß in Rückstand. Bis zum 6:6 legten die Gastgeber immer einen vor und wir erzielten jeweils den Ausgleich. In dieser Phase tat sich besonders Tillmann Josifek hervor, der ein sehr gutes Spiel zeigte. Auch Hendrik Kraus zwischen den Pfosten ließ schon früh erkennen, dass er phantastisch aufgelegt war. Das 6:7 durch Timo Leufgens bedeutete unsere erste Führung, die Merkstein aber nochmal ausgleichen konnte. Zweimal Tim Siewert sowie der gestern sehr überzeugende Jonas Vogt trafen zum 7:10 und zwangen Merkstein in eine erste Auszeit. In der Folge verkürzten sie nochmal auf 9:10 , aber nun nahmen unsere Jungs die Zügel noch fester in die Hand. Wir erhöhten auf 10:14 und konnten diesen Abstand bis zum 12:16 Pausenstand halten.

Weiterlesen

SC Janus Köln 2 – HSG Rösrath/Forsbach 3 20:28 (10:18)

Letztendlich ein souveräner Erfolg bei Janus II – mit 28:20 (18:10) gewinnt die Dritte ihr Auswärtsspiel und erkämpft sich Rang 2 zurück.

Lediglich in den ersten 10 Minuten beider Hälften hatten wir Schwierigkeiten. So lagen wir anfangs 4:6 zurück. Durch Umstellungen in der Deckung und konsequenteres Angriffsspiel konnten wir ausgleichen und uns peu à peu absetzen. Im Angriff sah es teilweise richtig nach Handball aus. Gekonnte Anspiele an den Kreis und nach außen sorgten dafür, dass wir häufig frei vor dem Keeper von Janus vollstrecken konnten. Der deutliche Vorsprung zur Halbzeit war dann auch völlig verdient.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kehrte leider der Schlendrian ein. Schlechte Abschlüsse sowie einige Pass- und Fangfehler machten es Janus leicht, Tor für Tor aufzuholen. So schmolz der Vorsprung auf 4 Tore ab. Doch nach 10 Minuten fingen wir uns und konnten den Vorsprung wieder ausbauen. Mit der Schlusssirene war durch Siebenmeter der alte Abstand der Pause von 8 Toren wieder hergestellt.

Team: Mops, Gaga im Tor, Hendrik 7, Konni 6/3, Chris 5, Danilo 3, Guido 3, Daniel 1, CvS 1, Franzi 1, Heidi 1/1, Volker, Goppi und Thilo als Coach.

Am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel gegen Fortuna auf dem Spielplan, sicherlich keine einfache Aufgabe, zumal wir dort im Hinspiel einen Punkt liegen gelassen haben.

Vorbericht: HSG Merkstein – HSG Rösrath/Forsbach

HSG Merkstein – HSG Rösrath/Forsbach

Nachdem am vergangenen Samstag unser Heimspiel gegen SR Aachen wegen des Coronavirus abgesagt wurde, wissen wir momentan noch nicht, wie es weitergeht. Am nächsten Wochenende müssen wir nämlich nach Merkstein und da auch Merkstein in der betroffenen Aachener Region liegt, scheint es durchaus möglich, dass auch diese Partie noch abgesagt werden könnte.

Nichtsdestrotrotz bereiten wir uns diese Woche wie gewohnt vor, immer in der Hoffnung spielen zu können. So langsam aber sicher lichtet sich auch unser Lazarett ein wenig. David Hirtschulz konnte zuletzt schmerzfrei trainieren und einem baldigen Einsatz scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Niklas Boldt und Leonard Nielen werden dagegen noch ein paar Tage benötigen, sind aber ebenfalls auf einem guten Weg. Das mit den Merksteinern ein mächtiger Gegner auf uns zukommt, muss ich nicht extra erwähnen. Im Hinspiel brachten sie uns die erste Heimpleite seit gefühlten Ewigkeiten bei und verfügen über sehr erfahrene und abgezockte Spieler in ihren Reihen.

Weiterlesen

HSG Rösrath/Forsbach – HC Cologne Kangoroos 2 29:20 (13:14)

Ein hartes Stück Arbeit – nach einer völlig verschlafenen Anfangsphase und einem Rückstand von 13:14 zur Halbzeit gewinnt die Dritte letztlich klar 29:20 gegen die Kangaroos.

Zu Beginn des Spiels lief bei uns gar nichts. Vorne wurden die Bälle verloren oder leichtfertig verworfen und hinten zeigte die Abwehr keinerlei Biss. Ein einfacher Wechsel reichte den Kangaroos, um ihren Halblinken immer wieder über die Mitte in Position zu bringen und ihn dann schön unbedrängt aus dem Rückraum werfen zu lassen. So stand es in der 22. Minute 7:12 und es drohte ein bitterer Nachmittag zu werden.

Doch Umstellungen im Team, Volker als Stabilisator in der Deckung und ein von Mops gehaltener Siebenmeter erweckten die Jungs. Auf einmal war in den Augen Feuer zu sehen, endlich wurde mit der zweiten Welle schnell nach vorne gespielt, was eine einfache und überaus wirksame Waffe war. So waren wir zur Halbzeit bis auf ein Tor wieder dran. Diese Einstellung nahmen wir in die zweite Hälfte mit und hatten dann zudem mit David und Franzi zwei weitere Trumpfkarten auf der Hand, die gut mit unseren Joungstern harmonierten. Die Deckung ließ mit einem starken Gaga im Tor nicht mehr viel zu und mit Tempogegenstößen der ersten und zweiten Welle wurden viele Tore erzielt. Auch im aufgebauten Angriff klappte es häufig mit einfachen Wechseln zu einem Torerfolg. Das Angriff- / Abwehrwechseln zwischen Guido und Max war ebenso erfolgreich, so dass wir uns immer mehr absetzen konnten und das Spiel souverän nach Hause bringen konnten.

Team: Mops, Gaga im Tor, Hendrik 7, Konni 7/4, Chris 6, David 3, Franzi 2, Goppi 2, Daniel 2, Guido, Volker, Max. Coaches Thilo und Heidi. Am kommenden Samstag steht dann das Auswärtsspiel bei Janus an. Hier dürfte eine kleine Vorentscheidung fallen, ob wir realistisch um den Aufstieg mitspielen können.