Archiv April 2020

Marc Bartke verstärkt die HSG Rösrath/Forsbach

+++ Marc Bartke verstärkt die #greenmachine +++
„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und mit dem Team anzugreifen. Vor allem freue ich mich auf die geile Stimmung in Forsbach, ich will geilen Handball zeigen!“
– Marc Bartke

Die HSG Rösrath/Forsbach verpflichtet Marc Bartke von Fortuna Köln. Der 30 Jahre alte Linkshänder soll den rechten Rückraum der HSG verstärken. Bartke war zuletzt für den Südstadtklub aktiv, zuvor spielte er bereits beim TV Jahn Wahn und beim Ligakonkurrenten Stolberger SV. Der 1,98 Meter große Rückraumshooter konnte seine Klasse bereits in Ober- und Verbandsliga unter Beweis stellen, die junge Mannschaft soll durch seine Erfahrung weiter reifen.
Der Sportliche Leiter Patrick Selbach freut sich über den nächsten Neuzugang: „Ich freue mich, dass wir mit Marc einen erfahrenen Spieler für den rechten Rückraum gewinnen konnten. Dank ihm wird das Angriffsspiel der HSG noch variabler. Ich kenne Marc noch aus meiner aktiven Zeit und drücke ihm die Daumen, dass er seine Klasse bei der HSG unter Beweis stellen kann.“

Willkommen am Halfenhof, Marc!

Name: Marc Bartke
Position: Rückraum Rechts
Geburtsdatum: 06.05.1989
Nationalität: Deutsch
Im Verein seit: 2020
Bisherige Vereine: TV Jahn Wahn, Stolberger SV, Fortuna Köln
Beruf: Verkäufer
Sportliche Ziele: Mit der HSG aufsteigen
Hobbys: Handball, Fussball, Freunde treffen
Lieblingsessen: Gyros, Grillen
Lieblingsgetränk: Gin Tonic, Bier
Mit wem würde ich gerne ein Tag tauschen: Konny Reimann

HSG Rösrath/Forsbach // Information zum Trainingsbetrieb

Liebe Spielerinnen und Spieler,
liebes Trainer- und Betreuer-Team,
liebe Eltern und Freunde
der HSG Rösrath/Forsbach,

angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie möchten wir euch heute wieder über den aktuellen Stand des Traningsbetriebs der gesamten HSG informieren. Denn nun steht fest, dass dieser sowohl im Seniorenbereich als auch im Jugendbereich bis auf Weiteres ruhen wird. Dies bedeutet, dass keinerlei Training stattfindet, die Hallen auch nicht für sonstige Aktivitäten nutzbar sind und auch keine sonstigen Mannschaftszusammenkünfte erfolgen werden. Wir bitten um Verständnis. Jedoch werden die Trainer der jeweiligen Mannschaften sich bei den Spielern und/oder Eltern melden und zusammen einen kleinen überschaubaren Trainingsplan für die kommenden Wochen erstellen. Diese Einschränkung gilt solange, bis die Leitung der HSG diese wieder außer Kraft setzt. Wegen diesen Umständen können wir die Trainingszeiten auch dann erst mitteilen. Bleibt gesund und auf ein baldiges Wiedersehen!

Eure Leitung der HSG Rösrath/Forsbach

HSG setzt auf Kontinuität: Markus Dreher bleibt dem Trainerteam erhalten

„Die Jungs sind so geil, da kann ich nicht aufhören!“ –  Markus Dreher

Getreu dem Motto „Never change a winning team“ konnte die HSG Rösrath/Forsbach nach Chefcoach Männi Kraus auch Co-Trainer Markus Dreher für eine weitere Zusammenarbeit gewinnen. Ursprünglich wollte sich Markus Dreher nach der Saison zurückziehen und seine Freizeit wieder mehr seiner Frau und seinem 2 Jahre alten Sohn Mika widmen. Des Weiteren ist er beruflich durch seine Physiotherapie-Praxis @Physio-D in Bergisch Gladbach stark eingespannt. Nach intensiven Gesprächen mit der Sportlichen Leitung und dem Trainerteam ist es Markus jedoch eine Herzensangelegenheit, den Weg mit der HSG weiterzugehen.

Weiterlesen

Niklas Basener verstärkt die HSG Rösrath/Forsbach

Endlich mal gute Nachrichten!

Wir können die erste Neuverpflichtung für die kommende HVM-Verbandsliga Saison vermelden!

Niklas Basener wird uns auf der Kreisläufer Position verstärken!
Zuletzt war der 21-Jährige in der Verbandsliga beim RE Schwelm (HV Westfalen) aktiv, außerdem spielte er mit seinem Heimatverein HTV Hemer einige Jahre in der Jugendbundesliga und gewann 2x die Westfalen Meisterschaft!

Danach verletze sich Niklas Basener leider schwer am Knie und wurde zu einer sportlichen Pause von über einem Jahr gezwungen…

Neuer Job und neue Liebe verschlugen ihn schließlich ins Bergische Land und damit direkt zur HSG!

Trainer Männi Kraus freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem jungen Spieler und findet folgende Worte zu dem Wechsel:
„Ich habe Niklas ja schon Abseits des Spielfelds kennenlernen dürfen, denn er hat sich in seiner neuen Wahlheimat schon bestens eingelebt und einige Freunde gefunden. In der Hinsicht braucht er hier definitiv keine Eingewöhnungsphase mehr und ich freue mich deshalb riesig, dass er sich für uns entschieden hat.
Auf dem Spielfeld ist uns natürlich bewusst, dass er seine Zeit brauchen wird, besonders nach der langen Verletzungspause, aber auch da sind wir alle sehr zuversichtlich, dass dies gelingen wird.“

Auch Sportvorstand Patrick Selbach, der mittlerweile für die sportliche Leitung in unserem Verein zuständig ist, äußert sich wie folgt:
„Wir freuen uns mit Niklas Basener einen jungen talentierten Spieler für die kommende Saison in den Reihen der HSG begrüßen zu können.
Neben seinen spielerischen Fähigkeiten wird er seine Erfahrungen aus der A-Jungendbundesliga unter Beweis stellen. Mit Yannick Müller wird er ein sehr gutes Kreisläufer-Duo bilden, an dem die Zuschauer viel Spaß haben werden!“

Jetzt warten wir nur noch darauf, dass die neue Saison beginnt und wir dich bald in unseren Farben zu sehen bekommen!

Herzlich Willkommen bei der HSG Rösrath/Forsbach, Niklas ! 💚🤍

#greenmachine

Name: Niklas Basener
Position: Kreisläufer
Geburtsdatum: 03.07.98
Nationalität: Deutsch
Spitzname: Base
Im Verein seit: 2020
Bisherige Vereine: Jsg Menden Sauerland Wölfe, HTV Hemer, TV Halingen, RE Schwelm
Beruf: Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann
Sportliche Ziele: Nach langer Verletzungspause zu alter Stärke zurückzukommen und sich sportlich weiterzuentwickeln
Hobbys: Handball, Fußball, Fitness
Lieblingsessen: Burger
Lieblingsgetränk: Bier
Mit wem würde ich gerne ein Tag tauschen: –

Information zum Spielbetrieb

Breaking Corona News-
Der für die Verbandsliga zuständige Handballverband Mittelrhein hat auf Empfehlung des Deutschen Handballbundes die Saison 2019/2020 vorzeitig beendet! Zudem wird es in der Liga keine sportlichen Absteiger geben. Das bedeutet, dass unsere Herrenmannschaften nächste Saison in der gleichen Liga wie dieses Jahr auflaufen werden (bis auf unsere 3. Herrenmannschaft- nächste Saison nun 2. Kreisklasse)