Saisonvorschau E1-Jugend

Die Zeit vor Ostern 2018 wurde dazu genutzt, aus ca. 30 Kindern des Jahrganges 2008/2009 zwei homogene Trainingsgruppen zu bilden. Ziel aller Beteiligten war und ist die Vermeidung von Über- bzw. Unterforderungen Einzelner im Trainings- bzw. Spielbetrieb.

Im Rahmen zweier Sichtungs-Einheiten verschafften sich die Jahrgangstrainer einen Überblick zum Leistungsstand und nahmen gemeinsam eine erste Einteilung der Mannschaften vor. In der nun formierten E 1 wurden jene Kinder zusammengefasst, die in ihrer sportlichen Entwicklung schon etwas fortgeschritten waren.

Nach Ostern starteten dann die Teams in die Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben. Die ersten Wochen waren geprägt durch die Gewöhnung an neue Spielkammeraden (Zusammenschluss der Jahrgänge 2008 + 2009), zusätzliche Trainingszeiten (nunmehr 2x statt 1 x wöchentlich) und etwas intensivere Trainingsinhalte. Kinder, für die der Handball „nur“ ein zusätzliches Angebot zu einer anderen Sportart war, fiel es unter den neuen Umständen schwer, alle Interessen unter einen Hut zu bekommen. Daher verloren wir die Talente Julius Adelseck in Richtung Fußball und Eric Wendeler an den Judo.

Schwerpunkte der aktuellen Trainingsarbeit liegen in der Vermittlung von Grundfähigkeiten wie Prellen, Wurf, Freilaufen, Doppelpass  etc. – alle dies vermittelt auf einer spielerischen Basis. Erste Erfolge zeigen sich in den Spielen, die regelmäßig den Abschluss einer Trainingseinheit bilden. Damit dürften wir gute Grundlagen für den im September beginnenden Spielbetrieb gelegt haben. Anders als in den Vorjahren wird es keine Kreisliga-Qualifikationsrunden mehr geben.

Nach einer einfachen Runde in Gruppen werden die besten 1-3 Mannschaften je Gruppe, die Mannschaften 4-6 je Gruppe und 7-10 je Gruppe, in leistungsgleiche Gruppen gesetzt – Dort spielen sie eine weitere einfache Runde – Die Gruppe der Besten aus der Vorrunde spielt den Kreismeister aus – Die Gruppenzusammenstellung der Vorrunde richtet sich nach der Anzahl der Meldungen.

Training
Montags: 17.30 – 19.00 (Rösrath)
Donnerstags: 17.30 – 19.00 (Rösrath)

Trainer
Heinz Tillmann + Konrad Siewerts

Kader
Leonhard Feldmann, Emil Hamacher, Cedric Hitscher; Felix Müller-Pozo; Luis Röttger, Noah Wiesmann, Aaron Müller, Bela Pesti, Lukas Schmitz, Julian Schönenberg, Frederic Wolpers; Jasper Raida

Saisonvorschau D-Jugend

In der kommenden Saison spielen in der D-Jugend die Jahrgänge 2006/2007. Aktuell haben wir 12 Kinder des Jahrgangs 2006 und sieben Kinder des Jahrgangs 2007 in der Mannschaft.

Was wir erreichen wollen:

Erstmalig gab es für uns kein Qualifikationsturnier für die Kreisliga, sodass wir erst am Ende der Hinrunde wissen, ob wir um die Meisterschaft in der Kreisliga mitspielen können. Diese wird von den jeweils drei besten Teams  der 3 Hinrunden Gruppen ausgespielt.

Was wir trainieren:

Im Gegensatz zur E-Jugend wird in der D-Jugend eine neue Deckungs-/Angriffsvariante gespielt, die wir im Training üben. Einstudierte Abläufe gehören genauso zum Trainingsschwerpunkt wie Verbessern  der individuellen Fähigkeiten im Spiel Mann gegen Mann.

Am 10.06.2018 hatte die Mannschaft erstmals die Möglichkeit, ihr Erlerntes bei einem Rasenturnier unter Beweis zu stellen.

Dies gelang uns durchweg sehr gut und wir belegten einen sehr guten 2. Platz (1. der Herzen).

Was unser Motto ist:

„Für uns als Trainer steht an erster Stelle, dass die Kids im Training/Spiel viel Spaß am Handballspiel haben und jeder seine Spielanteile bekommt.“, so die beiden Trainer Torben Müller und Nicolas Koch. „Wenn das Mannschaftsgefüge passt und die Kinder mit Spaß bei der Sache sind, stellt sich der sportliche Erfolg von alleine ein- dies hat uns unsere bisherige Trainervergangenheit immer wieder bestätigt.“

Training
Dienstags: 17.00 – 18.30 (Halfenhof)
Donnerstags: 16.30 – 17.45 (Halfenhof)

Trainer
Nicolas Koch

Kader
Paul Szönyi, Finn Loosen, Klara Bolle, Manuel Wiesmann, Paul Wielpütz, Nick Ebach, Philipp Gruenewald, Noah Rompcik, Luc Hopen, Daniel Hauk, Ruben Rissler, Emil Adelseck, Tom Reiß, David Scheldt, Nicolas Müller-Pozo, Luis Müllenbach, Jafet Sus, Trainer Torben Müller, Valerian Heuser, Fynn Wildermuth.

Saisonvorschau C-Jugend

Die C-Jungend besteht diese Saison aus 13 motivierten Spielern. Die  Jungs der Jahrgänge 2004 + 2005 haben sich schon früh in der Saison zusammen gefunden, was auch wichtig war ,da die ersten Qualifikationsturniere für die Oberliga bevor standen.

Nach dem ersten Turnier wurde uns dann aber recht schnell klar, dass wir mit dem Spielniveau der Oberliga nicht mithalten können. Defizite in den individuellen Fähigkeiten paarten sich mit mangelnder Konzentration und abnehmender Motivation, da verlieren natürlich keinen Spaß machte.

Ergebnis dieser Entwicklung war, dass wir aus 9 Spielen nur 4:14 Punkte herausholen konnten, womit wir dann am Ende auf dem 9. von 10 Plätzen landeten.

Dieser 9. Platz führte dann dazu, dass die Jungs noch ein Turnier spielen mussten, um sich für die Kreisliga zu qualifizieren. Dieses Turnier wurde dann aber trotz Spielermangel konsequent und mit voller Motivation mit 8:0 Punkten gewonnen.

Somit spielen die Jungs in der kommenden Saison Kreisliga.

Am 15.9 geht’s los gegen den TuS Rheindorf.

Training
Montags: 19.00 – 20.30 (Rösrath)
Mittwochs: 18.30 – 20.00 (Rösrath

Trainer
Niclas Balz

Kader
Noah Fahrun, Nicolas Heider, Nils Hoicke, Florian Müller, Leve Nienborg, Ezequiel Rodermann, Eddy Rothhaas , Jonas Schmitz, Jannik Schmitz, Tim Seyrek, Nico von Engelmann, Arthur Weckelmann, Joshua Wendler

Saisonvorschau B-Jugend

Für die vier Spieler, die uns nach der letzten Saison Richtung A-Jugend verlassen haben, durften wir uns vor den Qualifikationsspielen über ganze 7 Neuzugänge aus der C-Jugend freuen, welche von ihrem Trainer Nick Kutter begleitet wurden, um den in der Mitte der letzten Saison spontan eingesprungenen Nicolai Rausch zu unterstützen.

Gemeinsames hoch gestecktes Ziel war die Qualifikation zur Oberliga. Leider konnte auf Grund von Kurzurlauben, Krankheiten und ungünstiger Terminplanung bei keiner der Qualifikationsrunden aus dem Vollen geschöpft werden, sodass wir trotz Unterstützung durch die C-Jugendlichen Arthur Weckelmann und Ezequiel Rodermann auch in der Saison 2018/2019 wieder in der Kreisklasse antreten. Während der Turniere konnten sich aber alle Spieler in die Torschützenliste eintragen und unsere Torhüter Yannick Cäsar, so wie der letzte Saison zum Torwart umgeschulte Louis Dieper konnten einige schöne Paraden zeigen. Von Vorteil zeigte sich, dass der Rückraum bestehend aus Christopher Müller, Dominik Wawrzinek, Arne Fassbender und Lennardt Schuldt auch in der C-Jugend zusammengespielt hat.

Nach der misslungenen Qualifikation mussten wir uns leider von Florian Merz verabschieden, der uns Richtung Refrath verlassen hat. Dafür konnten wir mit Daniel Tabert ein neues Talent für den Handball gewinnen und bekommen beim Training auch regelmäßig Besuch der C-Jugendlichen Arthur und Ezequiel.

Schwerpunkt der Vorbereitung liegt in der Verbesserung der Übersicht und der Ballführung und in der Stärkung der Abwehr. In diesen Punkten sahen wir in den Qualifikationsspielen am ehesten Lücken. Nach den Sommerferien werden wir hier im Training auch deutlich das Tempo erhöhen um gegen die anderen elf Mannschaften in der Kreisklasse eine gute Platzierung heraus zu holen.

Saisonauftakt ist dann am 08. September in Leverkusen gegen den TuS Rheindorf.

Training
Dienstags: 18.00 – 19.30 (Rösrath)
Donnerstags: 17.30 – 19.00 (Halfenhof)

Trainer
Nick Kutter, Nicolai Rausch

Kader
Yannick Cäsar, Louis Dieper, Daniel Benfer, Arne Fassbender, Christopher Müller, Ivo Del Olmo, Paul Petzold, Maximilian Schneider, Lennart Schuldt, Lennart Stolp, Daniel Tabert, Dominik Wawrzinek

Saisonvorschau A-Jugend

Nachdem wir letzte Saison noch in der A-Jugend Oberliga gespielt haben, sind wir dieses Jahr leider in der Qualifikation gescheitert.

Die gesamte Qualifikations-Runde war geprägt von 2 wesentlichen Faktoren. Zum einen verfolgte uns das Verletzungs-Pech;  keines der Spiele konnten wir mit der kompletten Mannschaft bestreiten!

Hinzu kam das wir 4 Spieler in den Seniorenbereich abgeben mussten. Zwar eine von allen Seiten gewünschte und geförderte Entwicklung, die aber dennoch die Chancen der eigenen Mannschaft etwas zurücksetzten.

Für die kommende Saison bin ich dennoch zuversichtlich, erneut eine schlagkräftige Mannschaft beisammen zu haben. Der verbliebene A-Jugend Kader wird durch 4 Spieler der letztjährigen B-Jugend verstärkt. Es handelt sich dabei um Spieler, die uns schon im vergangenen Jahr ausgeholfen hatten. 

Das Ziel für die kommende Saison ist, natürlich ganz oben in der Kreisliga mitzuspielen !!!! Dabei würden wir uns sehr über einen guten Zuschauer-Zuspruch freuen – jede Unterstützung hilft uns bei der Umsetzung unserer kurz und langfristigen Zielen – dazu gehört selbstverständlich auch, möglichst alle Spieler in den eigenen Seniorenbereich zu integrieren und somit an den Verein auch über den Jugend-Spielbetrieb an den Verein zu binden

Training
Dienstags: 18.30 – 20.00 (Halfenhof)
Donnerstags: 19.00 – 20.30 (Rösrath)

Trainer
Helmut Kraus

Kader
Hendrik Kraus (TW); Konrad Siewert, Danilo Gebauer, Patrice Dominitz , Niclas Balz, Jan Vogel, Dustin Vehling, Christian Boldt, Hendrik Petzold Jonathan Moritz, Julius Radschun

Saisonvorschau 3te Herren

Die Dritte – gibt’s die noch?

Um die Frage gleich zu beantworten: Ja, die gibt es tatsächlich noch, und die haben auch echte Meisterschaftsspiele ausgetragen. Auch wenn das so manchen Leser dieser Zeilen überraschen dürfte – schließlich existierte die Dritte im letzten Spieljahr so ziemlich außerhalb des allgemeinen HSG-Fokus, da die Heimspiele fast ausnahmslos ohne Anbindung an irgendwelche anderen Teams aus RöFo ausgetragen werden mussten. Das war ein bisschen wie die vergessene Welt im gleichnamigen Roman von Arthur Conan Doyle, oder wie im Hollywood-Schinken Jurassic Park. Der Fairness halber müssen die „Handball-Dinos“ allerdings auch einräumen: Obwohl der Ehrgeiz immer noch als lodernde Flamme in dem ein oder anderen Spieler brennt, unterschiedet sich das aufs Parkett Gezauberte doch ein wenig von dem, was die Zuschauer von „früher“ kennen: Das Tempo hat sich gewandelt, die Bewegungen sind nicht mehr ganz so geschmeidig und die Bereitschaft, sich den zu erwartenden Schmerzen beim Aufprall auf den Boden auszusetzen, hat auch abgenommen. Doch die Erfahrung aus Jahren – ach was, Jahrzehnten! – Regionalliga, Oberliga und Verbandsliga (ja, da haben die Jungs allesamt mal gespielt und sich ihre Schlagzeilen in den lokalen Gazetten verdient) blitzt immer wieder mal auf. Und wenn es darum geht, eine ordentliche 6:0-Deckung auf die Beine zu stellen, beißen sich selbst die Top-Teams der Liga regelmäßig die Zähne aus – gelernt ist eben gelernt!

Mit dieser Abwehrstärke beginnt auch der Rückblick auf die vergangene Saison: Unterm Strich stellten wir den drittstärksten Abwehrverbund der Klasse in einer Spielzeit, die eigentlich eine gemütliche werden sollte. Denn im Jahr zuvor waren wir wegen ein paar weniger erzielten Tore in die höchste 3. Kreisklasse aller Zeiten abgestiegen, und wir erwarteten ein lässiges Jahr gegen schwächere Teams, die vielleicht auch vom Alter her uns entgegen kamen. Das war eine ganz schöne Fehleinschätzung! Denn in unserer neuen Klasse tummelten sich zwei 1. Mannschaften und eine Reihe ambitionierter Nachwuchs-Mannschaften, die unterm Strich engagierter Handball spielten als die Mannschaften in der höheren Klasse ein Jahr zuvor. Es war also nix mit gemütlich durch die Liga segeln, stattdessen kam es in manchen Spielen mit dünner Besetzung zu für uns unschönen Erlebnissen und Ergebnissen, statt einer Top-Platzierung reichte es trotz der erwähnten guten Abwehrleistung am Ende nur zu einem Mittelfeldrang.

In der neuen Saison treffen wir wieder auf zwei erste Mannschaften, die sicherlich einiges vorhaben. Das wird für uns erst einmal nicht leichter. Doch hoffen wir her auf die Strahl- und Anziehungskraft der besonderen Spielweise auf etwas jüngere Spieler, die uns unterstützen möchten und sich das ein oder andere von den alten Recken abgucken können und wollen – vielleicht nicht gerade das Tempospiel, für das diese Truppe einstmals in der Oberliga gefürchtet war, doch wenn es um cleveres Deckungsverhalten geht, haben die Burschen noch eine Menge zu erzählen. Und für den ein oder anderen potenziellen Zuschauer der Vorschlag: Auch „Jurassic Park“ schaut man sich gerne ein zweites oder drittes Mal an…

Thilo Kozik

Saisonvorschau 2te Herren

Eine sehr spannende Aufgabe steht vor der Tür!

Die 1. Mannschaft hat den Sprung in die Landesliga geschafft. Nun möchten wir mit der 2. Mannschaft langfristig in die Kreisliga, um dort eine Basis für die 1. Mannschaft zu schaffen. Diese 2te Mannschaft soll jungen Spielern den Sprung in die 1  Mannschaft erleichtern und Spielern, die durch Verletzungen zurückgeworfen wurden, die Chance, nach Wiedergenesung die nötige Spielpraxis zu erhalten.

Der Kader wurde komplett neu gestaltet! Er setzt sich aus routinierten Spielern aus der 2. Mannschaft, sowie zu 80% aus der A-Jugend zusammen. Hierzu möchte ich mich noch bei unserem Trainer der A- Jugend bedanken. Ohne die Unterstützung von Helmut Kraus wäre das Projekt 2. Mannschaft so nicht umsetzbar gewesen.

Die Spielzüge beider Mannschaften sollen sich ähneln. Darüber hinaus werden wir mit zwei Abwehrsystemen agieren, um uns die frische und die jugendliche Leichtigkeit zum Vorteil zu machen.

Für mich ist dies eine sehr spannende Aufgabe, die sehr viel verspricht. Ein Ziel für die kommende Saison werde ich nicht ausrufen. Klar ist, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen. Wichtig ist es die nötigen Erfahrungen zu sammeln, da es für viele Spieler die erste Herren-Saison sein wird!

Wir hoffen auch hier auf zahlreiche Zuschauer, die uns unterstützen werden.

Zum Schluss möchte mich noch bei Falk Müllenbach bedanken, der Jahre lang die 2. Mannschaft betreut hat und vorletztes Jahr den Sprung in die 1. Kreisklasse geschafft hat.

Training
Mittwochs: 20.00 – 22.00 (Rösrath)

Trainer
Francesco Cirami

Kader:
Jonas Rose (TW); Christian Gottreich; Florian Engelsleben; Lorenz Hopen; Moritz Schlüter; Niklas Breuer; Thimo Werner; Tillmann Josifek; Patrick Schidlack; Nicolas Koch; Marcel Schinkel

Hendrik Kraus (TW) A-Jugend; Danilo Gebauer A-Jugend; Hendrik Petzold A-Jugend; Jan Vogel A-Jugend; Jonathan Moritz A-Jugend; Niclas Balz A Jugend; Patrice Dominitz A-Jugend

Sportliche Grüße

Francesco Cirami

HSG RöFo – Cologne Kangaroos 23:22 (9:10)

Wir sind nicht nur Kreismeister geworden, sondern stellen auch den besten Angriff der Liga und trafen gestern mit den Cologne Kangaroos auf die Mannschaft, welche die beste Abwehr der Klasse stellt. Von daher war schon im Vorfeld klar, dass unsere letzte Partie nochmal ein schönes Stück Arbeit werden würde. Trotz des Muttertages und der mitttäglichen Anwurfzeit haben zahlreiche Zuschauer den Weg in unsere Halle gefunden und gaben dem ganzen einen schönen Rahmen. Das Spiel lief dann allerdings erstmal alles andere als gut und wir alle mussten uns lange gedulden, bis es etwas besser wurde.

Weiterlesen

MTV Köln 3 – HSG RöFo 28:34 (13:14)

Auch ohne Francesco Cirami (Urlaub), Julian Radimsky (verletzt) sowie den erkrankten Tim Kutter, gaben sich unsere Jungs keine Blöße und hauten sich trotz des bereits feststehenden Aufstiegs nochmal richtig ins Zeug. Und das war auch notwendig, denn mit der Truppe aus dem Hinspiel hatte die Mannschaft vom MTV nicht mehr viel zu tun und so wurde es ein ganz gutes und lange Zeit sehr enges Spiel.
Weiterlesen

HSG RöFo – Longericher SC 3 40:19 (18:10)

Niklas Boldt

Es ist vollbracht, mit unserem gestrigen 40:19 (18:10) Erfolg gegen Longerich und dem heutigen Unentschieden des PSV in Leichlingen ist uns der erste Platz und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga schon jetzt nicht mehr zu nehmen.

Gegen Longerich mussten wir auf Tolga Eker, Julian Radimsky und Paul Bernstein verzichten und kamen nur sehr schwer in die Gänge, so dass man über die ersten zehn Minuten getrost den Mantel des Schweigens hüllen könnte. 0:2, 2:4 und dann nochmal 5:6 lagen wir hinten, ehe sich unser Spiel besserte. Tim Siewert brachte uns mit seinem Treffer zum 7:6 erstmals nach vorn, Yannik Müller erhöhte auf 8:6 und danach waren die
Longericher chancenlos. Bis zum 13:10 blieben sie zwar noch dran, mussten dann aber fünf Tore in Folge hinnehmen, wobei der gestern sehr stark aufspielende Till Bittner mit unseren Treffern 16, 17 und 18 noch vor der Pause einen lupenreinen Hattrick erzielte und wir so mit einem deutlichen 18:10 in die Kabine gingen.

Weiterlesen