Verabschiedung Timo Leufgens

Verabschiedung Timo Leufgens
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

So kurz vor Weihnachten ist es auch leider nochmal an der Zeit einen Spieler zu verabschieden, der einen wesentlichen Anteil am Doppelaufstieg der 1.Herren bis in die Verbandsliga hatte.

Die Rede ist von Timo Leufgens.

Timo hat sich leider im Sommer, am Ende der Vorbereitung, durch immer wiederkehrende Rückenprobleme nach den Trainingseinheiten und nach den Spielen dazu entschlossen seine Handballschuhe an den Nagel zu hängen. Durch die vielen Verletzungspausen verschwand irgendwann die ganz große Motivation sich weiter auf der Laufbahn oder in der Halle zu quälen.

Wir können diesen Schritt absolut nachvollziehen und wüschen ihm für die Zukunft alles Gute, auch wenn die Jungs der 1.Herren ihn natürlich sehr vermissen.

Timo, oder „Apo“ wie er in Mannschaftskreisen stets genannt wurde, war nicht nur sportlich ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, sondern sorgte besonders durch seine lustige und lockere Art jederzeit für gute Stimmung, sowohl beim Spiel, als auch beim Training (auch wenn er die Trainer damit manchmal zur Weißglut brachte). Seine flapsigen Sprüche, seine an Wahnsinn grenzenden Unterarm Würfe aus dem Rückraum, ja sogar seine Aufsetzer, welche meilenweit übers Tor flogen und für anschließende Strafliegestützen für das ganze Team sorgten, fehlen einfach.

So ganz ist er aber ja ein Glück nicht weg und wird als treuer Fan der HSG, wie sollte es nach 14 Jahren Handball und dem Durchlaufen aller Jugendmannschaften bis zur 1.Herren auch anders sein, in Zukunft von der Tribüne aus alles geben, damit „seine Jungs“ weiter siegen werden.

Wir freuen uns jedenfalls schon auf das Kölsch danach 😉

Mach es gut und bis bald, Apo!