HSG Rösrath/Forsbach auf Instagram

HSG Rösrath/Forsbach auf Instagram

#hsgrösrathforsbach auf Instagram!

Die HSG goes Instagram!! 💚🤾🏻‍♂️💚 Wir sind jetzt auch auf Instagram am Start! Neben Facebook und unserer Homepage erfahrt ihr ab jetzt auch bei Insta was gerade so bei uns los ist und alles rund um die HSG! Folgt uns und verpasst keine News! Ladet Eure Freunde ein uns auch zu folgen. Unser Insta-Name unter dem wir zu finden sind lautet: hsg.roesrathforsbach

HSG Rösrath/Forsbach mE-2 Qualifikationsturnier

E2 der HSG Rösrath hat sich durchgekämpft

Beim ersten Einsatz der E2 der HSG Rösrath beim Qualifikationsturnier in Köln-Höhenhaus am Sonntag erlebte das Team, das fast nur aus Spielerinnen und Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, dass andere Teams auch Handball spielen können. Doch das Team um das Trainerduo Müller/Meerholz ließ sich nicht entmutigen, blieb über die 4 Spiele motiviert und engagiert bei der Sache. Gegen den TV Leichlingen gelang dann auch ein verdientes Unentschieden. Doch trotz teilweise sehr überlegenen Gegenspielern des Jahrgangs 2009 hielten die jungen Talente dagegen und setzten kleine Spitzen. Es gelangen auch tolle Tore und die Torhüter hielten mit sehenswerten Paraden. Bis zum Ligabeginn Anfang September wartet sicherlich noch einige Arbeit auf die Trainer und die Spieler, aber erste Schritte in Richtung eines tollen Teamgefühls, Kampfgeist und Motivation ist getan!

Tillmann Josifek rückt in die 1. Herren auf

Tillmann Josifek

Zur kommenden Saison wird Tillmann Josifek aus der 2. Herren in die 1.Herren aufrücken. Er wird dort gemeinsam mit Niklas Boldt die Halblinke Position bekleiden. Tillmann ist, wie ein Großteil des Kaders der 1.Herren, ein echtes Eigengewächs und verbrachte seine gesamte handballerische Jugend bei der HSG Rösrath/Forsbach. Sein erstes Seniorenjahr absolvierte er in unserer 2. Herren und konnte sich dort mit 143 Toren in 22 Spielen für höhere Aufgaben empfehlen.

Wir sind glücklich, dass mit Tillmann ein weiteres Talent aus unseren Reihen den Sprung in die 1. Herren geschafft hat und somit die Anzahl der Eigengewächse auf 14 erhöht hat.

HSG Rösrath/Forsbach verpflichtet Simon Weber

Simon Weber

Linkshänder Simon Weber wechselt zur kommenden Saison vom TV Wahlscheid zur HSG Rösrath/Forsbach. Simon Weber ist auf beiden Positionen der rechten Angriffsseite flexibel einsetzbar und wird in erster Linie die, durch den Abgang von Julian Radimsky, vakant gewordene Position auf Rechtsaußen übernehmen. Wir sind uns sicher, dass Simon unseren Kader verstärken wird, zumal er mit seinen 21 Jahren mit Sicherheit noch nicht am Ende seiner handballerischen Entwicklung angekommen ist.

Unsere HSG freut sich, Simon für unsere Farben gewonnen haben zu können und mit ihm gemeinsam unseren bislang erfolgreichen Weg weitergehen zu können.

HSG Rösrath/Forsbach verpflichtet Torhüter Tobias Fraunhoffer

Tobias Fraunhoffer

Zur kommenden Saison wird der 18 Jahre alte Torhüter Tobias Fraunhoffer zur HSG Rösrath/Forsbach zurückkehren. Tobi kommt von der HSG Refrath-Hand, wo er die letzten 2 Jahre in der Nordrheinliga A-Jugend verbrachte. Er spielte bereits von den Minis bis zur C-Jugend in unserer Jugend, bevor er sich für 2 Jahre der B-Jugend des VFL Gummersbach anschloss und anschließend nach Refrath weiterzog.

Er wird unser Torhüter-Duo um Markus Spiolek und Hendrik Kraus, mit dem er bereits früher in der Jugend zusammenspielte, ergänzen und den Konkurrenzkampf weiter fördern. Neben Hendrik Kraus kennt er seine künftigen Mitspieler Niclas Balz, Tillmann Josifek und Marc Vogel aus gemeinsamen Jugendzeiten. Tim Kutter und Leonard Nielen waren zudem früher seine beiden Trainer, wodurch ihm die Eingewöhnung sehr leichtfallen wird.

Wir freuen uns, einen jungen talentierten Torhüter für uns gewinnen zu können, mit dem wir die nächsten Schritte in seiner Handballkarriere gehen werden.

HSG Rösrath/Forsbach verpflichtet Kai Biskup

Kai Biskup

In der kommenden Saison wird Linksaußen Kai Biskup für unsere Farben auflaufen. Kai kommt vom SV Neukirchen aus der Oberliga Niederrhein zur HSG Rösrath/Forsbach. Zuvor spielte er bereits für den HC Steinheim und die HSG Blomberg/Lippe. Kai hat es beruflich nach Köln verschlagen, wodurch er auch seine handballerische Zukunft in der Nähe Kölns sieht. Wir freuen uns, dass er sich für unseren Verein entschieden hat, zumal er mit seinen 23 Jahren wunderbar in unser Konzept passt, welches vorsieht, weiterhin junge Spieler zu integrieren, weiterzuentwickeln und gemeinsam die nächsten sportlichen Ziele zu erreichen.

HSG Rösrath/Forsbach – HSG Geislar/Oberkassel 33:22 (16:6)

Auch das letzte Heimspiel konnten wir für uns entscheiden! Damit sind wir nun seit zwei Jahren am Halfenhof ohne Punktverlust und stellten mit diesem Erfolg gleichzeitig den Durchmarsch in die Verbandsliga sicher!

Vor dem Spiel war klar, dass nur ein eigener Erfolg und ein gleichzeitiger Punktverlust Königsdorfs in Düren den nächsten Aufstieg perfekt machen würden. Die Forsbacher Sporthalle war wieder mal mehr als gut besucht, selbst der Rösrather Bürgermeister hatte den Weg zum Halfenhof gefunden und so war alles bereitet für einen besonderen Abend.

Gegen die HSG Geislar-Oberkassel hatten wir noch einiges gut zu machen, denn die völlig unnötige Niederlage aus dem Hinspiel schmerzte doch sehr. Das uns das am Ende so deutlich gelingen sollte, lag auch daran, dass unsere Gäste stark ersatzgeschwächt angereist waren. Drei ihrer vier Toptorschützen mussten verletzt passen und dieses Manko konnten sie zu keinem Zeitpunkt auffangen. So war es von Beginn an eine klare Angelegenheit. Das erste Tor erzielten zwar die Mannen aus Geislar-Oberkassel und bis zum 3:3 nach 5 gespielten Minuten lief es auch eher schleppend, aber danach dafür wie am Schnürchen. Schon elf Minuten später lagen wir 12:3 in Front und bis dahin durfte sich unser insgesamt erfolgreichster Schütze der Saison, nämlich Jonas Vogt, bereits siebenmal als Torschütze feiern lassen. Unserem guten Deckungsverhalten und dem daraus resultierenden Tempospiel waren die Gäste überhaupt nicht gewachsen, so dass wir mit einem deutlichen 16:6 in die Pause gehen durften. Schon jetzt schielten die meisten Zuschauer nur nach Düren, wo die Hausherren zu diesem Zeitpunkt mit 5 Toren in Führung liegen sollten.

Weiterlesen

TuS Königsdorf – HSG Rösrath/Forsbach 25:23 (11:8)

Beim bisherigen Tabellendritten mussten wir eine bittere Niederlage hinnehmen und haben den Aufstieg damit nicht mehr in eigener Hand!

Zum Spitzenspiel in Königsdorf wurden wir wieder von zahlreichen Zuschauern begleitet (vielen, vielen Dank dafür!!) und da auch Königsdorf ordentlich die Werbetrommel gerührt hatte, durften wir erneut vor einer großen Kulisse antreten. Ein würdiger Rahmen also für ein Spiel, in welchem es für beide Mannschaften um immens viel ging. Königsdorf benötigte unbedingt zwei Punkte, um noch im Rennen um den Aufstieg zu bleiben und wir hätten mit einem Erfolg den Aufstieg  so gut wie klar machen können. Hätten!

Weiterlesen

HSG Rösrath/Forsbach 2 – HSV Frechen 2 24:27 (13:17)

Niederlage trotz starkem Kampf

Nach dem enttäuschenden Spiel in Ehrenfeld mussten wir unsere Kräfte wieder mobilisieren und vor heimischer Kulisse am Halfenhof gegen den Tabellenzweiten aus Frechen antreten. Während für uns der Ligaverbleib bereits sicher ist, errechnet sich die Zweitvertretung des HSV derweil noch große Chancen auf den Aufstieg aus, mit einem Sieg gegen uns konnten sie gegenüber dem punktgleichen Konkurrenten aus Opladen vorlegen. Um den Wettbewerb nicht zu verzerren und die Saison sportsmännisch zu beenden, wollten wir am Samstag also noch einmal einen Heimsieg einfahren. Durch personelle Engpässe, gerade auf der Kreisläufer-Position, feierte Trainer Francesco Cirami sein Comeback. Darüber hinaus konnten wir wieder auf Tillmann Josifek, Christoph Lucassen und Torhüter Marco Preuss zurückgreifen.

Weiterlesen

Abenteuer Jugendarbeit

Als ich (gemeinsam mit Konrad Siewert) Ende April 2018 – nach vielen Jahren im Seniorenbereich – die Verantwortung für eine Jugendmannschaft übernommen habe, waren 2 Faktoren der wesentliche Antrieb für meine Entscheidung, mich im Jugendbereich zu engagieren:

  1. mein Sohn wünschte sich dies, nachdem ich ihn über den „Street-Handball“ vor der eigenen Haustür vom Handballsport überzeugen konnte – ganz gegen den Trend vieler seiner Freunde, die sich eher dem Fußball verschrieben haben…….und

  2. eine als Seniorentrainer gewachsene Erkenntnis, dass viele Spieler, mit denen ich als Trainer zu tun hatte – gerade dem Juniorenbereich „entsprungen“ – doch einige Defizite mitbrachten – insbesondere im Hinblick auf Einstellung und Teamfähigkeit

In der festen Überzeugung, dass die Erfahrungen der Kinder- und Jugendzeit auch im Handball prägend sind, wollte ich meinen Beitrag dazu leisten, gewissen Entwicklungen entgegenzutreten.

Im Juni gab es anlässlich eines Turniers in Bonn (siehe Foto unten) eine erste „Bestandsaufnahme“ zum Leistungsvermögen Einzelner bzw. des Teams in seiner neuen Zusammensetzung. Immerhin galt es den dem F-Bereich entsprungenen 2009er Jahrgang mit den etwas fortgeschrittenen Jungs des 2008er Jahrgangs zu einem homogenen Team zusammenzufügen.

Weiterlesen