MTV Köln 4 – HSG Rösrath/Forsbach 2 28:27

MTV Köln 4 – HSG Rösrath/Forsbach 2 28:27
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2. Herren

Das erste Auswärtsspiel unsere Zweitvertretung stand an.Leider konnten wir das uns vorgenommene Tempospiel nicht umsetzten und verfehlten den gewünschten Start. Wir passten uns dem Tempo der Gegner an, der mit acht Spielern angetreten war. Die Spielweise von MTV Köln wirkte ermüdend auf unser Team und wir fanden nicht in unseren Spielrhythmus. Nach 15 Minuten liefen wir einem Rückstand von fünf Toren hinterher.
Durch diverse Auswechslungen konnten wir uns auf zwei Tore annähern. Sobald wir das Gefühl hatten das Spiel zu unsere Gunsten kippen zu können, wurden gravierende technische Fehler gemacht.

Dennoch versuchten wir uns weiter ran zu kämpfen. Mit dem Tor des Tages, Patty verwandelte einen direkten Freiwurf ansehnlich im Winkel, konnte wir zu Halbzeitpfiff auf ein Tor verkürzen. Somit ging es mit einem 12:11 in die Pause, jedoch spürte man, dass die Aufholjagd Kraft gekostet hatte.
Leider konnten der Schwung der Schlussminuten nicht in die 2.Halbzeit mitgenommen werden und wir liefen wieder einen 3-4 Tore Rückstand hinterher. Wir stellten in der Abwehr um auf 5:1 und kamen wieder ran. Aber es war wie verhext! Jedes Mal, wenn man dachte wir kommen zum Ausgleich, wurden Fatale technische Fehler gemacht. Wir stellen nochmal um auf 3:3, wir wollten es wissen. Die Mannschaft gab nicht auf! In der 56. Minute ergab sich die Möglichkeit zum Ausgleich zu kommen. Ein unbedrängter Pass in Höhe der Mittellinie über zwei Meter wurde nicht gefangen und landete im Aus. Im Gegenzug kassierten wir direkt das Tor! Autsch!!!
Wir stellten nochmal auf offene Manndeckung um, kamen aber nur noch mit der Schlusssirene auf 28:27.
Eine unnötige Niederlage! Leider muss man feststellen, dass die Erfahrung bei solchen Spielen einfach noch fehlt! Was ich meinen jungen Spielern echt zu gute heißen muss: Der Wille war da und sie gaben sich zu keinem Zeitpunkt auf! Was auffiel ist, dass wir unsere technischen Fehler in den Griff bekommen müssen. Das war kein Einzelfall. Was sich schon in den Einheiten und den Testspielen bemerkbar machte.
Wir werden jetzt nach vorne schauen und versuchen alles mitzunehmen, um uns in den nächsten Wochen zu belohnen.

Es spielten und trafen:
Hendrik Kraus und Marco Preuss im Tor, Hendrik Petzold, Nicolas Koch 9/6, Christian Gottreich, Moritz Schlüter, Thimo Werner 1, Lorenz Hopen, Nick Kutter 6, Florian Engelsleben, Patrice Dominitz 6, Tillmann Josifek 4, Nicolai Rausch, Francesco Cirami 1.