HSG Rösrath/Forsbach 2 : TSV Bayer Dormagen 3 31:19 (HZ 15:11)

HSG Rösrath/Forsbach 2 : TSV Bayer Dormagen 3 31:19 (HZ 15:11)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2. Herren

3. Sieg in Folge…

Vor heimischem Publikum traf man am 5. Spieltag der Saison im Schulzentrum Rösrath auf die 3. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen.
Im Vorfeld der Partie war nicht ganz klar, mit was für einer Mannschaft der Kreisliga-Absteiger bei der HSG antreten würde.

Wie das Spiel aus der vergangenen Woche gegen den PSV 3, begann die HSG ihr Spiel wieder konzentriert und hatte den Gegner recht schnell im Griff, so dass man nach 12 gespielten Minuten mit 7:2 vorne lag.
Den anwesenden Zuschauern bot man bis dahin ein recht ansehnliches Spiel.

Im weiteren Spielverlauf hatte man dann jedoch auf Seiten der HSG anscheinend das Gefühl, dass der Rest nun ein Selbstläufer werden würde.
Aufgrund dieser Tatsache wurden die Gäste nun nicht mehr ganz so ernst genommen, wodurch man den weiteren Ausbau der Führung verpasste und den Gegner stattdessen wieder näher rankommen ließ.
So ging man schließlich mit einer 5 Tore Führung in die Pause (15:10).

In der Halbzeitpause sprach Trainer Cirami seine Männer auf die sprichwörtlich „angezogene Handbremse“ an und forderte, diese in der 2. Hälfte schnellstens wieder zu lösen. Gleichzeitig machte er darauf aufmerksam, dass man bei diesem Spiel nicht nur das Punktekonto, sondern auch das eigene Torverhältnis weiter ausbauen könne.

Mit Beginn der 2. Hälfte lösten die Cirami-Männerangesprochene „Handbremse“ und machten dort weiter, womit sie die Partie begonnen hatten.
So lag man in der 45. Minute mit einem Spielstand von 22:13 wieder voll im Plan. Zur Führung mit 9 Toren sei zudem erwähnt, dass man auf Seiten des Werksclubs mit 7 verworfenen Siebenmetern, kläglich am stark aufspielenden Jonas Rose scheiterte.

Angesichts der hohen Führung konnte im großen Kader viel gewechselt werden, wodurch jeder seine Einsatzzeit bekam. Besonders die Spieler der A-Jugend machten in diesem Spiel auf sich aufmerksam.

Und so gewann man das Spiel schließlich völlig verdient mit 31:19. Mit dem Ergebnis und dem 3. Sieg in Folge dürften auch die zahlreichen Zuschauer am frühen Sonntagabend voll auf ihre Kosten gekommen sein.
So kann es gerne weitergehen. Jedoch wartet in der kommenden Woche mit dem Kreisliga-Absteiger des TuS 1882 Opladen 3 ein weitaus anderes Kaliber auf die Männer der HSG 2.

Neben der starken Torhüterleistung von Jonas Rose, seien hier auch die Leistungen des Rückraumspielers Tillmann Josifek und des Rechtsaußen Lorenz Hopen erwähnt, die mit ihren 11 bzw. 3 Toren eine starke Partie machten.

Es spielten und trafen:

Rose (Tor), Kraus (Tor), Josifek 11, Engelsleben 5, Koch 5/4, Schlüter 4, Hopen 3, Werner 2, Cirami und Petzold je 1, Vogel, Gebauer, Moritz, Gottreich

Sportliche Grüße

Francesco Cirami