HSV Frechen 2 – HSG Rösrath/Forsbach 2 34:28 (17:13)

HSV Frechen 2 – HSG Rösrath/Forsbach 2 34:28 (17:13)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2. Herren

Technische Fehler bringen gute Leistungen ins Wanken..

 Nach der erfolgreichen Weihnachtsfeier am Samstagabend ging es für die Zweitvertretung an einen Sonntagmittag nach Frechen. Frechen agierte von Beginn an mit einer offenen 5:1 Deckung. Wir kamen nicht wirklich mit diesem Abwehrverhalten klar und verstrickten uns in technische Fehler, die uns schon die ganze Saison begleiten, sowie Fehlpässen die vom Gegner direkt ausgenutzt wurden.

Nach 10 Minuten (8:2) nahm ich eine Auszeit und stellte auf 2. Kreisläufer um. So konnte wir uns nach 22 Minuten wieder auf 13:10 herankämpfen und die Mannschaft verstand jetzt auch, dass sie nicht die schlechtere Mannschaft auf dem Feld waren. Wir gingen mit einen Spielstand von 17:13 in die Pause. Trotz dem Rückstand konnten wir uns ab der 10. Minuten auf Augenhöhe bewegen.

Nach der Halbzeit versuchten wir uns, mit aller Macht, nochmals heran zu kämpfen. Doch immer wieder technische Fehler sowie leichte Abschlussschwächen ließen es nicht zu.  Der 6 Tore Vorsprung war zu groß und Frechen verstand es auch unsere schwindenden Kräfte auszunutzen. 

34:28 hieß es am Ende. Einen Tick zu hoch, da wir dem Tabellenzweiten 45 Minuten auf Augenhöhe begegneten. 

Wir müssen endlich verstehen unsere Technischen Fehler, sowie unsere Abschlussschwäche, die uns auch schon gegen Ehrenfeld den Sieg gekostet haben, in den Griff zubekommen. Für mich als Trainer ist es wichtig, dass die Mannschaft sich entwickelt und da ist eine ganz klare Leistungssteigerung in den letzten Wochen zu erkennen.

Es spielten und trafen:

Tillmann Josifek 7, Francesco Cirami 6, Nicolas Koch 4, Thimo Werner 4, Florian Engelsleben 4, Hendrik Petzold 1, Jan Vogel 1, Lorenz Hopen 1, Christian Gottreich, Marco Preuss (TW).

Sportliche Grüße

Francesco Cirami