TuS Königsdorf 2 – HSG Rösrath/Forsbach 2 27:26 (13:11)

TuS Königsdorf 2 – HSG Rösrath/Forsbach 2 27:26 (13:11)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2. Herren

Kampf und Moral werden von Fehlschüssen und technischen Fehlern ausgebremst!

Sonntagabend um 19:15 Uhr Handball zu spielen, ist nicht unsere gewohnte Anwurfzeit. Darüber hinaus fiel am Sonntagabend der Großteil des Rückraums aus. Es fehlten Tillman Josifek, Carsten Wenzel, Jan Vogel, Christoph Lucassen, Christian Gottreich und Patrice Dominitz. Es blieb uns dann nur noch Florian Engelsleben und Marc Vogel für den Rückraum übrig. Tim Vierkötter war auf Grund einer Schulterverletzung nur in der Abwehr verfügbar. Dafür waren erstmalig Phillip Hallmann und Christian Boldt (A-Jugend) im Team.

Wir fingen mit einer 5:1 Deckung an um Bälle zu erobern und den Rückraum zu entlasten und die einfachen Tore zu machen. Leider kam das gewünschte Ergebnis nicht bei rum und es stand nach 17 Minuten 10:5. Darüber hinaus taten wir uns im Angriff sehr schwer, was aber bei den Umständen absehbar war. Wir stellten in der Defensive auf 6:0 um und konnten zur Halbzeit den Abstand auf 2 Tore verkürzen. Christian Boldt bekam die Chance sich im Rückraum zu beweisen und zeigte vorne wie hinten eine gute Vorstellung. Leider hatte er mit insgesamt 3 Aluminiumtreffern ein wenig Pech. 

In der 2.Halbzeit konnten wir an die Leistung der ersten Halbzeit herankommen und diese sogar steigern. Wir gingen sogar in der 33. Minute mit 13:15 in Führung und konnten diese bis zur 40. Minute halten. Ab dem 18:18 ging das Spiel ständig hin und her und in der 56. Minute stand es 25:25. Wieder entschied sich das Spiel in den letzten 4 Minuten. In dieser Phase waren wir nicht konsequent genug und leisteten uns mehrere Fehler. Durch unsere freistehenden Fehlwürfe sowie Abspielfehler konnte Königsdorf mit ein wenig Dusel den Sieg feiern.

Kampf und Moral war wieder vorbildlich, jedoch bremsten uns wieder Fehlwürfe und technische Fehler zu oft aus. Ich kann meiner jungen Mannschaft nichts vorwerfen und die nötige Reife und Cleverness wird die Mannschaft noch erlangen. Trotz allen heißt es jetzt in den nächsten Wochen zu punkten, wenn man nicht noch unten reinrutschen möchte.

Es spielten und trafen:

Marco Preuß(TW) Jonas Rose(TW) Lorenz Peter Hopen 5, Florian Engelsleben 5, Moitz Schlüter 4/1, Nicolas Koch 4/2, Marc Vogel 3, Phillip Hallmann 1,  Christian Boldt 1, Tim Vierkötter  1, Thimo Werner 1, Francesco Cirami 1, Nicolai Rausch.