HSG Rösrath/Forsbach 2 – TV Jahn-Wahn 3 26:28 (15:11)

HSG Rösrath/Forsbach 2 – TV Jahn-Wahn 3 26:28 (15:11)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2. Herren

Täglich Grüßt das Murmeltier…

Am Sonntagnachmittag traten wir gegen den TV Jahn Wahn an. Wir waren gewarnt und wussten das wir auf einen straken Gegner treffen würden. Im Hinspiel konnten wir noch überraschend einen Punkt aus Wahn entführen.

Wir gingen konzentriert ins Spiel, hatten Wahn komplett im Griff und konnten den Gästen unsere Stempel aufdrücken. Vor allem Marc Vogel der den krankheitsbedingt fehlenden Nico Koch ersetzte machte ein starke Partie auf Rückraum Mitte. Unsere Abwehr stand wie gewohnt in der ersten Halbzeit sehr kompakt. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 15:11 in die Pause.

In der Pause besprachen wir die Dinge die uns bei den letzten Spielen passiert sind. Leider gingen wir wieder total kopflos in die zweite Halbzeit. Wahn stellte die Abwehr um und machte uns mit dieser kleinen Umstellung so konfus, dass Wahn es schaffte innerhalb kürzester Zeit den Rückstand zu legalisieren.
Nach 35 Minuten stand es 15:15. Wir fingen uns zwar nochmal, aber dann spielte wie in den vergangen Wochen wieder das Schiedsrichtergespann ein Rolle und stellte Tillmann Josifek mit seiner dritten 2 Minuten Strafe vom Platz. Begründung: absichtliches Fuß-Spiel! Diese Meinung hatte der Schiedsrichter exklusiv für sich und sogar der Gegner musste schmunzeln über diese merkwürdige Entscheidung!

Danach brach das Spiel komplett ein, was aber nicht nötig war. Die Kompaktheit, die wir in der ersten Halbzeit ausstrahlten, war dahin. Auch unser Angriffsspiel fand nicht mehr statt! Wahn gewann dann am Ende, aufgrund der deutlich besseren zweiten Halbzeit, verdient mit 26:28. Wieder eine komplett unnötige Niederlage und für mich als Trainer auch nicht mehr nachvollziehbar. Die letzten Wochen haben gezeigt worauf wir achten müssen.

Am kommenden Sonntag spielen wir in Kerpen gegen den Tabellenletzten! Ich nehme die Mannschaft in die Pflicht und erwarte eine Reaktion! Danach können wir uns auf die nächsten Wochen freuen. Es erwartet uns das Trio der Tabellenspitze. Vielleicht können wir im Aufstiegsrennen noch 1-2 Vereine ärgern.

Abschließend möchte mich noch bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die uns lautstark unterstützt haben.

Es spielten und trafen:
Marco Preuß, Jonas Rose, Marc Vogel 9/1, Florian Engelsleben 7/1, Carsten Wenzel 3, Timo Leufgens 2, Lorenz Hopen 2, Tillmann Josifek 1, Christoph Lucassen 1, Thimo Werner 1, Tim Vierkötter, Christian Gottreich, Danilo Gebauer, Philipp Hallmann.