Saisonvorschau E2-Jugend 2019/20

Saisonvorschau E2-Jugend 2019/20
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:E2-Jugend

Aller Anfang ist schwer – Handball lernen in der E2

Das interessante am Handball ist, dass es nicht jeder einfach so spielen kann. Die Regeln sind etwas komplizierter als bei manch anderen Sportarten und das Beherrschen der Technik ist nicht gottgegeben. Das macht unsere Sportart zu etwas besonderem und hebt sie ab, aber es erfordert eben auch eine Menge Geduld, wenn man Handball lernen möchte. Dieser Herausforderung stellen sich die Trainer und Kinder der Jugendmannschaften mit großer Freude. Und wir freuen uns, auch in der Saison 2019/20 eine zweite E-Jugend stellen zu können. Ein solch großer Andrang an Kindern zeigt, wie groß das Interesse am Handballsport ist.

Die vergangene Saison der zweiten E-Jugend der HSG Rösrath/Forsbach war sehr erfolgreich. Anfangs startete das Team, unter der Leitung von Julia Höck und Annika Meerholz, mit einigen Schwierigkeiten, denn schon nach kurzer Zeit verließ uns unser Torwart. Auch Auswechselspieler standen nicht so zahlreich zur Verfügung wie erhofft. Diese Probleme stoppten uns allerdings nicht!

Mit Unterstützung durch zwei Minis und auch durch den Wechsel von ein paar Spielern der ersten Mannschaft zu uns, schafften es die Jungs und Mädels in der ersten Runde, vor den Winterferien, sich in die 1. Kreisliga zu spielen, in der auch unsere erste E-Jugend spielte. Dort schlugen sie sich auch recht gut und zeigten was in ihnen steckte. Auch wenn nicht jedes Spiel so lief, wie es sich das Trainerteam vorgestellt hat, sammelte jeder der Spieler viele Erfahrungen und hat viel gelernt.
Aus einer zusammengewürfelten Gruppe von Mädels und Jungs wurde eine Mannschaft, die über sich hinaus gewachsen ist.

Die Mannschaft hat im Laufe der letzten Saison nochmals deutlich an Personal hinzugewonnen, was auch dem erfolgreichen Grundschulschnuppertag zu verdanken ist. Wir blicken nun zuversichtlich in die neue Saison, in der wir die vielen neuen Spielerinnen und Spieler in die Mannschaft und in unser Vereinsleben integrieren möchten. Wir freuen uns auf viele spannende Spiele.

Sportliche Grüße, Annika Meerholz und Yannick Müller