1. FC Köln mB – HSG Rösrath/Forsbach mB 13:23 (7:9)

1. FC Köln mB – HSG Rösrath/Forsbach mB 13:23 (7:9)

Der erste verdiente Sieg

Am vergangenen Samstag reisten wir nach Köln um beim 1. FC Köln anzutreten. Mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen waren wir bisher ganz klar hinter unserem Anspruch zurückgeblieben und wollten dies nun ändern. Der erste Sieg sollte her. Da waren sich alle einig. Vor allem da dies das letzte Spiel von Nicolai Rausch und gleichzeitig das erste Spiel mit Niklas Basener als Trainer war.

Und so gingen die Jungs etwas konzentrierter in die Partie als noch in den Spielen zuvor. Leider hielt die Konzentration nur für die Anfangsminuten und wir hielten die ebenfalls motivierten Kölner in Reichweite. Vorne konnten wir einige schöne Kombinationen spielen, doch schafften wir es zu oft nicht uns zu belohnen. Hinten standen aber sowohl Abwehr, als auch der gut aufgelegte Jonas Schmitz, der aus der C-Jugend aushalf. Bis zur Pause konnten wir aber eine knappe Führung behaupten, mit der das Trainerteam mittelmäßig zufrieden war. Im Angriff wollten wir in Durchgang Zwei deutlich zulegen.

Und das taten die Jungs dann auch und zwar nach allen Regeln der Kunst. Die ersten ungefähr 13 Minuten der zweiten Halbzeit rührte die Abwehr richtig Beton an und der Kasten blieb erstmal sauber. Dadurch konnten wir mit deutlich mehr Tempo nach vorne spielen und die Jungs verwandelten jetzt auch endlich ihre Chancen. So konnten wir die Führung deutlich ausbauen. De Knoten bei Köln platzte seltsamerweise erst, als sie für 4 Minuten in Unterzahl waren. Da war es dann aber schon zu spät um das Spiel zu drehen. Locker spielten wir die restliche Zeit runter und konnten am Ende einen deutlichen verdienten Sieg einfahren.

Zum Schluss möchte ich mich noch beim Team bedanken. Die Zusammenarbeit in den letzten knapp zwei Jahren hat zwar manchmal auch Nerven gekostet, aber meistens eine Menge Spaß gemacht und diese zweite Halbzeit war mit das Beste, was ich in dieser Zeit von den Jungs gesehen habe. Wenn dieses Niveau konstant abgerufen werden kann, sollte zum Ende der Saison ein Platz am oberen Ende der Tabelle sicher sein.  Dies in meinem letzten Spiel als Trainer nochmal zu sehen, macht den Abschied nochmal ein bisschen schwerer. Mit Niklas Basener konnte aber schon ein sehr guter Ersatz gefunden werden und Ich werde die Tabelle auch in Zukunft im Blick behalten.

Nicolai Rausch

Es spielten:

Jonas Schmitz (TW), Arthur Weckelmann, Nicolas Heider, Christopher Müller, Dominik Wawrzinek, Ezequiel Rodermann, Lennart Schuldt, Eddy Rothaas, Arne Faßbender, Paul Petzold, Ivo del Olmo

Trainer: Nick Kutter, Niklas Basener, Nicolai Rausch

admin

Kommentare sind geschlossen.