Vorbericht: HSG Rösrath/Forsbach – TSV Bonn rrh. II

Vorbericht: HSG Rösrath/Forsbach – TSV Bonn rrh. II
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:1. Herren

Nach zwei Auswärtspartien und der Weihnachtspause dazwischen, dürfen wir am kommenden Samstag wieder vor heimischen Publikum um Punkte kämpfen. Um 19:00 Uhr geht es am Halfenhof gegen den Mitaufsteiger aus Bonn. Nach unserem Erfolg in Stolberg möchten wir natürlich gerne nachlegen und gerade gegen Bonn wären die Punkte doppelt wertvoll. Mit einem Erfolg könnten wir nämlich auf sieben Punkte Vorsprung enteilen, eine Niederlage würde Bonn dagegen auf drei Punkte heran bringen. Der Sieg in Stolberg wäre dann schön gewesen, hätte letztlich aber wenig gebracht, denn punkten müssen wir vor allem gegen unsere direkten Konkurrenten.

Bonn hat zwar am letzten Wochenende zu Hause gegen Rheindorf Federn lassen müssen, doch wissen wir sehr genau um deren Gefährlichkeit, zumal sie uns bei einem Testspiel im Sommer noch klar die Grenzen aufgezeigt haben. Aber wir wissen auch um unsere eigenen Stärken und die Erfolge in Rheindorf und vor allem in Stolberg sollten uns das nötige Selbstvertrauen geben. Wenn wir dazu mannschaftlich wieder so geschlossen auftreten wie zuletzt, stehen die Chancen auf einen weiteren Erfolg gar nicht so schlecht. Allerdings muss sich jeder bewusst sein, dass eine nur durchschnittliche Leistung nicht ausreichen dürfte. Wie immer muss jeder an seine Grenzen gehen und darf sich auf keinen Fall durch Entscheidungen, welche wir ohnehin nicht beeinflussen können, auch nur ansatzweise ablenken lassen. Wenn wir alle das beherzigen und auch im neuen Jahr wieder so von unseren Zuschauern unterstützt werden, dann dürfen wir dem Spiel sehr positiv entgegen blicken.

Auf David Hirtschulz müssen wir leider weiterhin verzichten und inwieweit Marc Vogel wieder mitwirken kann, ist noch ungewiss. Dafür hat sich Tolga Eker wieder gesund gemeldet und auch Jonas Vogt steht nach seinem Urlaub wieder zur Verfügung.

Gruß Männi