HSG Rösrath/Forsbach mD – Pulheimer SC mD 2 16:6 (7:4)

HSG Rösrath/Forsbach mD – Pulheimer SC mD 2 16:6 (7:4)
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:D-Jugend

Am Samstag trafen wir am Halfenhof auf die noch ungeschlagene Mannschaft von Pulheim 2.
Uns war klar, daß das Spiel kein Selbstläufer werden würde und genau hierauf stellten wir die Mannschaft ein. Bereits beim Aufwärmen zeigten einige unsere Jungs Respekt vor den teilweise deutlich körperlich überlegenen Gegner. Das dies jedoch nichts über die Qualität des Einzelnen aussagt, haben wir dann den Kindern vor dem Spiel noch mit auf den Weg gegeben.

Wir kamen gut ins Spiel, nutzten vorne unsere Möglichkeiten und stellten hinten eine sehr gute, kompakte Abwehr, sodaß es nach 7 min 3:0 für uns stand und Pulheim die erste Auszeit nahm.
In der Folge konnten wir den drei Tore Vorsprung lediglich halten, aber nicht weiter ausbauen und gingen dann dank starker Paraden unseres Keepers Freddi, der u.a. zwei 7m hielt, mit einer 7:4 Führung in die Pause.

Die zweite Hälfte begann dann wie die erste mit einem 3:0 Lauf von uns, womit wir vorentscheidend auf 10:4 davonziehen konnten.
In der 32. Minute beim Stand von 11:5 nahmen wir dann eine Auszeit, um den Jungs von der Bank nochmal Spielzeit zu geben und Auswechslungen vorzunehmen. Zwei weitere Tore von uns stellten dann letztlich alle Zeichen auf Sieg, sodass ich dann in Minute 35 die komplette Bank ( 5 Kinder) in einer weiteren Auszeit einwechselte und die Minder auf teilweise neuen Positionen spielen ließ.
Schön zu sehen war es, daß dieses Experiment gut gelang und die Jungs eine sehr ansprechende Leistung zeigten. Die letzten Minuten gingen dann mit 3:1 an uns und nach 40 Minuten stand ein 16:6 für uns zu Buche.

Nun gehen wir erstmal in eine 4-wöchigere Spielpause, ehe wir dann am 7.11. wieder in den Spielbetrieb einsteigen.
Der Dezember wird dann der Monat der Wahrheit für uns mit Spielen in Brühl am 6.12. und dem absoluten Top-Spiel zu Hause gegen Kerpen am 13.12.
Bis hierhin gilt es dann für uns, sich weiterzuentwickeln, das eigene Spiel zu verbessern und die Mannschaft insgesamt weiter zu fördern und zu fordern.